Wie sieht der Ausbildungsablauf  zum Segelflieger in der Praxis aus?
Die Ausbildung umfasst mindestens 20 Flugstunden, davon 10 Stunden im  Alleinflug. Dauert die Ausbildung lännger als 18 Monate, sind 25  Flugstunden erforderlich, davon 15 Alleinflugstunden. Die Ausbildung  muss innerhalb von vier Jahren beendet werden. Erfahrungsgemäß braucht  ein Flugschüler 40 bis 60 Starts mit Fluglehrer um anschließend den  ersten Alleinflug absolvieren zu können. Im anschließenden  Ausbildungsabschnitt verbessert der Schüler seine fliegerischen  Fertigkeiten in der Thermik und wird in aussergewöhnliche  Flugsituationen (Außenlandung, Trudeln usw.) eingeführt. Ein 50 km  Überlandflug krönt die Ausbildung, die endgültig mit der Prüfung durch  einen Prüfer abgeschlossen wird.

Wie ist der Ausbildungsablauf in der Theorie?
Die theoretische Prüfung wird durch Düsseldorf abgenommen und besteht aus  folgenden Fächern: Technik, Aerodynamik, Navigation, menschliches  Leistungsvermögen, Verhalten in besonderen Fällen und Meteorologie.  Zusätzlich erwirbt man das Funksprechzeugnis für den Flugfunkdienst in  deutscher oder englischer Sprache.

Was benötige ich fürr die Ausbildung?

  • habe meinen 14. Geburtstag bereits gefeiert
  • bin Mitglied im LSV Dinslaken e.V.
  • eine Kopie der Geburtsurkunde oder Auszug aus dem Familienstammbuch
  • ein aktuelles Passbild
  • einen Auszug aus dem Verkehrszentralregister in Flensburg (wenn 17 Jahre oder älter)
  • Führungszeugnis, beim Einwohnermeldeamt zu beantragen (entfällt bei Jugendlichen)
  • eine Verzichtserklärung (Vordrucke beim Verein)
  • bei Jugendlichen die schriftliche Zustimmung des gesetzlichen Vertreters
  • die sog. "Blaue Ausbildungskarte Segelflug" (diese erhaltet Ihr vom Verein)
  • Flugbuch (ca. 6 Euro)
  • Fliegertauglichkeitszeugnis vor dem ersten Alleinflug

    Ein Fliegerarzt (Erstuntersuchung ca. 150 Euro), kontrolliert die  Sehfähigkeit (ggf. zum Augenarzt) und führt weitere Untersuchungen  durch. Eine Brille ist normalerweise kein Hindernis, hier verhält es  sich ähnlich wie beim Führerschein. Dieses Sogenanntes fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis muss in Abhängigkeit vom Alter (bis zum 40.  Lebensjahr alle 60 Monate) in Abständen erneuert werden!

Was kostet das Fliegen im LSV-Dinslaken e.V. ?
Als Anfänger muss man mit ca. 70,- Euro pro Monat rechnen. Damit sind dann  aber alle Kosten wie Vereinsbeitrag und Fluggebühren abgegolten. Im 2.  Jahr kommen noch 20 Baustunden im Winter hinzu.

Welche Vorkenntnisse brauche ich?
Um mit der Ausbildung zum Segelflieger beginnen zu können sind prinzipiell keine Vorkenntnisse von Nöten.

In den Wintermonaten wird an den Wochenenden durch die Fluglehrern, die  ihre Lehrtätigkeit ehrenamtlich ausüben, theoretischer Unterricht  erteilt.
Für die theoretische Luftfahrerscheinprüfung werden mindestens 60  Theoriestunden benötigt, was aber durchaus in einem Winter zu schaffen  ist.

Häufige Fragen

Kadoing
Logo-LSV
Startseite_Vorschlag_1

Herzlich willkommen beim

Luftsportverein Dinslaken e.V.

info@luftsportverein-dinslaken.de

Besucherzähler

Aktualisiert 14.08.2017 : Besucher 149.908